Nachträgliche Korrektur einer Ausfuhranmeldung (nK-a)

Nachträgliche Korrektur einer Ausfuhranmeldung (nK-a)

Nachträgliche Korrektur einer Ausfuhranmeldung (nK-a)

Kommt Ihnen das bekannt vor? Die Ware ist bereits übergeben und ein Ausgangsvermerk liegt vor – aber leider mit den falschen Daten? Für so einen Fall gibt es die Möglichkeit der nachträglichen Korrektur von Ausfuhranmeldungen.

Auch wenn Ihre Ware die EU verlassen und die zugehörige Ausfuhranmeldung bereits den Status „Abgeschlossen“ hat, können Sie, falls notwendig, noch darin enthaltene Angaben korrigieren. Dafür erstellen Sie eine nachträgliche Ausfuhranmeldung zur Korrektur (nK-a).

Wann darf ich eine Nachträgliche Korrektur zur Ausfuhranmeldung tätigen?

Eine nK-a können Sie dann nutzen, wenn Ihnen bereits ein Ausgangsvermerk vorliegt. Am einfachsten ist Bearbeitung, wenn Sie die ursprüngliche Ausfuhranmeldung kopieren und die fehlerhaften Daten korrigieren. Achten Sie bitte darauf die Anmeldeart „nk+a…“ auszuwählen, diese steht für die nachträgliche Ausfuhranmeldung bei vorherigen ganz oder teilweise unrichtiger Anmeldung.

Wie erstelle ich eine nachträgliche Ausfuhranmeldung zur Korrektur?

Da eine nachträgliche Ausfuhranmeldung zur Korrektur manuell von Ihrem Zollamt geprüft wird, ist es nicht möglich Ihre Bewilligungsnummer zu nutzen.

WICHTIG: Folgende Informationen müssen Sie mit angeben:

  1. Die tatsächliche Ausgangszollstelle, das Datum des Ausgangs und das maßgebliche Datum (Das Datum an dem Sie die Korrektur erstellen).

Hierbei ist zu beachten:

  • Dem Ausgangsvermerk können Sie entnehmen, zu welchem Datum an welcher Ausgangszollstelle tatsächlich der Ausgang stattfand.
  • Die vorgesehene Ausgangszollstelle darf nicht mehr befüllt werden.
  1. In der ersten Warenposition muss die Unterlage N830 (Ausfuhranmeldung) angelegt werden, mit der MRN der ursprünglichen Ausfuhranmeldung.
  2. Inhaltlich bleibt die Anmeldung identisch zu Ihrer Erstanmeldung. Korrigieren Sie lediglich die Angaben, die mit der ursprünglichen Ausfuhranmeldung fehlerhaft übermittelt wurden.
  3. Versenden Sie die nachträgliche Ausfuhranmeldung zur Korrektur an den Zoll. Wie erwähnt wird Ihr Zollamt den Vorgang manuell prüfen, es kann daher ein wenig dauern bis Sie eine Rückmeldung erhalten.

Übersicht – Felder der nK-a:

Art der Amenldung (Verfahren) nK – Nachträgliche Anmeldung zur Korrektur
Art der Anmeldung (Überführung) a – bei vorheriger ganz oder teilweise unrichtiger Anmeldung
Bewilligungsnummer Bleibt leer
Vorgesehen Ausgangszollstelle Bleibt leer
Tatsächliche Ausgangszollstelle Siehe Ausgangsvermerk
Datum des Ausgangs Datum des Ausgangs Siehe Ausgangsvermerk
Maßgebliches Datum Datum der Korrekturanmeldung
Codierung Warenposition 1 N830 – Ausfuhranmeldung Referenz – MRN Nr. der zur korrigierenden Anmeldung (zzgl. Ursprüngliche Codierung)
Tizian Finzel

Tizian Finzel

Als Teil unseres Support-Teams bin ich Ihr Ansprechpartner bei allen Themen rund um Ausfuhren und Sanktionslistenprüfungen. Sie brauchen schnelle und zuverlässige Hilfe? Wenden Sie sich gleich an unseren Support.