Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Hier finden Sie die richtigen Ansprechpartner für Ihre Fragen!

BEX Service-Team
Fachlicher & technischer Support
oder Schnittstellen
Tel +49 7361 99 739-33
support(at)bex.ag
Zentrale Deutschland
Tel +49 7361 99 739-10
Fax +49 7361 99 739-30
kontakt(at)bex.ag

Warenursprung und Präferenzkalkulation - GENESYSPORTAL für Lieferanten

Langzeitlieferantenerklärungen schnell erstellt

Die Europäische Gemeinschaft (EU) hat mit zahlreichen Ländern Abkommen geschlossen, in denen Zollbegünstigungen abhängig vom Ursprung einer Ware vereinbart wurden. Um die vereinbarten Zollbegünstigungen im Einfuhrland in Anspruch nehmen zu können, müssen Ihre Kunden entsprechende Nachweise über den Ursprung der Ware vorlegen.

Sie suchen Unterstützung bei der Verwaltung von Nachweisen? Sie möchten mit wenig Aufwand korrekte Nachweise für Ihre Kunden ausstellen? Kein Problem! Unser Produkt GENESYSPORTAL macht die Erstellung und Verwaltung von Langzeitlieferantenerklärungen einfach.

Überzeugen Sie sich selbst: Login

Hammereinfach!

Macht GENESYS hammereinfach!

GENESYSPORTAL
Ihr Ansprechpartner  Dominik Wild
Ihr Ansprechpartner
Dominik Wild
+49 7361 99739 12 / dominik.wild@bex.ag
Produktbeschreibung GENESYSPORTAL
Produktbeschreibung GENESYSPORTAL
PDF / 951,12 KB / Download

Vorteile von GENESYSPORTAL

Benutzerfreundlichkeit

Starten Sie mit dem GENESYSPORTAL sofort, ganz ohne Installation.

  • keine Anschaffungskosten für Software
  • ohne Installation – einfach über Ihren Webbrowser
  • automatische Aktualisierung
  • hohe Datensicherheit und Verfügbarkeit
  • ständiges Monitoring
  • arbeiten am eigenen Arbeitsplatz
Programmfunktionen
  • kostenlos rechtskonforme Langzeitlieferantenerklärung (LLE) ausstellen
  • assistierte Schritt-für-Schritt-Erfassung von Nachweisen
  • LLE als PDF-Dokument verfügbar
  • umfangreiche Eingabehilfen
  • Umfangreiche Bearbeitungsmöglichkeiten mit Tabellenkalkulationsprogrammen
Kaufmännische Betrachtung
  • Präferenzen müssen über Dokumente nachweisbar sein
  • gesetzliche Aufbewahrungsplicht 10 Jahre
  • mit dem GENESYSPORTAL ist das Verwalten von Nachweisen kein Problem mehr!
Umfangreiche Datengrundlage
  • alle Nachweise im Blick
  • Online-Anforderung durch Ihre Kunden mit angebundenem WuP-System
  • Überblick über auszustellende Nachweise im Arbeitsvorrat
  • direkte Online-Ausstellung des Nachweises und sichere Übermittlung an Kunden
  • schnelle Übersicht über bereits ausgestellte Nachweise
  • Multi-Suchfeld zum einfachen Finden von Nachweisen
Integration für GENESYS-Bestandskunden

Nutzen Ihre Kunden ein WuP-System, das über eine Anbindung an das GENESYSPORTAL verfügt? Wenn ja, können Ihre Kunden die Nachweise über das Portal von Ihnen anfordern und Sie stellen Nachweise zentral über das GENESYSPORTAL aus.

WuP einfach erklärt

FAQs zu GENESYSPORTAL

Was ist der Unterschied zwischen einem präferenziellen Ursprungsnachweis und einem Ursprungszeugnis?

Die Europäische Gemeinschaft (EG) hat mit zahlreichen Ländern Präferenzabkommen geschlossen, in denen Zollbegünstigungen abhängig vom Ursprung einer Ware vereinbart wurden. Diese Präferenzzollsätze können im Elektronischen Zolltarif (EZT) eingesehen werden. Um die vereinbarten Zollbegünstigungen im Einfuhrland in Anspruch nehmen zu können, müssen Ihre Kunden, entsprechende Nachweise über den Warenursprung vorlegen. Die Gewährung von Präferenzen ist grundsätzlich von der Vorlage eines schriftlichen Präferenznachweises abhängig.

Das Ursprungszeugnis ist ein nichtpräferenzieller Ursprungsnachweis. Es dient als Nachweis des handelspolitischen oder nicht-präferenziellen Ursprungs von Waren und enthält unter anderem Angaben zum Ursprungsland gemäß der Ursprungsregeln des Artikel 60 Zollkodex der Union und Artikel 31 bis 36 Delegierte VO (EU) 2015/2446. Ursprungszeugnisse werden durch Industrie- und Handelskammern, Handwerks-, sowie Landwirtschaftskammern erstellt und müssen der Zollstelle im Original vorgelegt werden.

Beachtet das GENESYSPORTAL die Regeln des Unionszollkodex (UZK)?

Ja, das GENESYSPORTAL wird bei jeder neuen Durchführungsverordnung des UZK zeitnah aktualisiert, so dass der Anwender regelkonforme Präferenznachweise erstellt. Die ausgestellten Nachweise entsprechen dem offiziellen Wortlaut (inkl. Kumulierungsvermerk) von Lieferantenerklärungen.

Können Angaben zur Kumulierung gemacht werden?

Ja, es können auf Positionsebene Angaben zur Kumulierung gemacht werden.

 

Wie lange werden ausgestellte Lieferantenerklärungen im GENESYSPORTAL gespeichert?

Für die Aufbewahrung von Lieferantenerklärungen gilt:
Die gesetzliche Aufbewahrungsfrist von sechs Jahren (Ablauf des laufenden Jahres plus 6 Jahre) wird im Portal eingehalten. Die Nachweise werden im GENESYSPORTAL länger als zehn Jahre gespeichert – und somit lange über die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen hinaus. Sie sind über den Menüpunkt Historie weiterhin abrufbar.

Welches Ausstellungsdatum wird bei Nachweisen, die über das GENESYSPORTAL ausgestellt werden, eingetragen?

Sobald ein Nachweis im GENESYSPORTAL freigegeben wird, wird das tagesaktuelle Datum als Ausstellungsdatum eingetragen.

Welche Durchführungsverordnung ist Grundlage für Lieferantenerklärungen?

Seit Inkrafttreten des UZK am 01. Mai 2016, werden Lieferantenerklärungen aufgrund der Durchführungsverordnung (EU) 2015/2447 ausgestellt. Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserem Blogartikel.

Wie kann eine Ware zollbegünstigt exportiert werden?

Eine Ware kann durch Erfüllung der Abkommen, die zwischen der EU und Ländern bzw. Ländergruppen geschlossen wurden, zollbegünstigt exportiert werden. Präferenzberechtigte Waren sind Güter, die nachweislich das Abkommen des Einfuhrlandes erfüllen.

Gutes Werkzeug in der Hand. WUP im Griff!