FORMS

FORMS: EUR.1, A.TR und andere Warenbegleitdokumente mit einem Klick

Ob EUR.1, A.TR oder einen CMR-Frachtbrief – mit der AES3-Modulerweiterung FORMS erstellen Sie verschiedene Warenbegleitdokumente für Ihre Sendungen mit einem einfachen Klick. 

Warenbegleitdokumente mit einem Klick erstellen

Einfache Anpassung der Warenbegleitdokumente

i

Große Auswahl an Formularen

Warenverkehrsbescheinigungen und Formulardruck

Modulerweiterung für Ihre Formulare und Warenverkehrsbescheinigungen wie EUR.1 und A.TR

Alle Formulare in einer Übersicht

Unterlagen schnell und einfach erstellen und ausfüllen

Umfangreiche Datengrundlage

b

Passgenauer Formulardruck für die Vorlagen des Formularverlag Niemaier

Warum sollte ich mich für FORMS entscheiden?

Sie möchten beim Export Ihrer Ware einen präferenziellen Zolltarif nutzen? Dazu müssen Sie zunächst den Ursprung Ihrer Waren beweisen. Dieser muss in einem Land liegen, das ein Abkommen mit den EU-Staaten hat. Der Nachweis erfolgt in vielen Fällen in Form von Warenverkehrsbescheinigungen wie EUR.1 oder A.TR.
Mit FORMS können Sie Warenbegleitdokumente wie die EUR.1 Unterlagen direkt aus der Ausfuhranmeldung heraus erstellen. Somit vermeiden Sie Systembrüche und vereinfachen Ihre Arbeitsprozesse. Sind die Ausfuhrdokumente ausgestellt, lassen sich die Inhalte in jedem Feld im Schreibmaschinenmodus bei Bedarf weiterhin beliebig anpassen.

Programmfunktionen

FORMS unterstützt seine Anwender beim Ausfüllen der Warenbegleitdokumente als Bescheinigung für eine zollrechtliche Präferenz der Waren. Dafür reichen wenige Mausklicks in der Ausfuhranmeldung von AES3.

Reibungslose Integration ins AES-System

Sie nutzen bereits unsere Softwarelösung AES3 für Ihre Ausfuhranmeldungen? Perfekt! Sobald Sie FORMS erworben haben, wird Ihnen das Modul  freigeschaltet und Sie können mit Ihren Warenbegleitdokumente direkt im selben Client starten.

Preisinformationen FORMS

*Zzgl. zu den jährlichen Kosten kommen einmalige Kosten für Einrichtung und Schulung dazu. Bedarfsabhängige Kosten gibt es bei FORMS nicht.

Bitte füllen Sie das Formular aus.

1 + 5 =

Bitte füllen Sie das Formular aus.

9 + 7 =

FORMS Produktbeschreibung

FORMS

Diese Kunden vertrauen bereits unseren Lösungen:

Hintergrund: Allgemeine Informationen zur Warentarifierung und zur Zolltarifnummer

Was versteht man unter der Warentarifierung? 

Die Warentarifierung ist für die Zollabwicklung bei der Einfuhr und Ausfuhr einer Ware nötig. Bei einer „Warentarifierung“ werden Produkten und Stoffen bestimmte Codes zugeordnet.  Dieser Prozess wird auch Einreihung genannt. Grundlage sind die Vorgaben und Anmerkungen, die im EU-Zolltarif beschrieben werden. Je nach Codenummer folgt für den Handel mit der entsprechenden Ware ein bestimmter (präferenzieller oder nicht-präferenzieller) Zollsatz, Zusatzvorschriften oder gar Beschränkungen.

 

Was ist eine Zolltarifnummer?

Die Zolltarifnummer wir auch als Warentarifnummer, Tarifnummer oder Codenummer bezeichnet. Bei der Einfuhr wird in der Regel eine 11-stellige Nummer genutzt, und bei der Ausfuhr eine 8-stellige Nummer. Jeder Code teilt sich in verschiedene Abschnitte, die mit verschiedenen internationalen oder nationalen Code-Systemen korrespondieren – das harmonisierte System, die Kombinierte Nomenklatur, das TARIC System sowie die nationale Ebene der Nummer.

  • Abschnitt 1 (Stellen 1 – 2): Harmonisiertes System der Weltzollorganisation (Kapitel)
  • Abschnitt 2 (Stellen 3 – 4): Harmonisiertes System der Weltzollorganisation (Position)
  • Abschnitt 3 (Stellen 5 – 6): Harmonisiertes System der Weltzollorganisation (Unterposition)
  • Abschnitt 4 (Stellen 7 – 8): Kombinierte Nomenklatur der EU (Unterposition)
  • Abschnitt 5 (Stellen 9 – 10): TARIC der EU (Unterposition)
  • Abschnitt 6 (Stelle 11): EZT Deutschlands

 

Warum die manuelle Warentarifierung so aufwändig ist

Wer die Zolltarifnummer manuell heraussuchen möchte, muss sich mühsam durch den Inhalt der einzelnen Abschnitte, Kapitel und Anmerkungen arbeiten, um daraus die korrekte Nummer für die Warentarifierung abzuleiten.

Das Problem: Zwar bieten Ihnen Suchmasken wie die des EZT Online Unterstützung, bei der Einreihung Ihrer Ware können jedoch zunächst mehrere Positionen in Frage kommen. Dann müssen Sie die Faustregel „Zweck vor Stoff“ nutzen, also Kapitel über die Art der Verwendung den Abschnitten zu den verwendeten Stoffen beziehungsweise der Beschaffenheit der Produkte vorziehen.

Dies ist sehr zeitaufwändig und kann zum Teil Unklarheiten bei der korrekten Warennummer dennoch nicht abschließend klären. Informationen darüber, wie komplex Sonderfälle sein können, die zum Beispiel Behältnisse oder eine Verpackung betreffen, finden Sie in unserem ausführlichen Leitfaden zur Zolltarifierung.

Eine Alternative zur manuellen Suche der passenden Zolltarifnummer stellt die verbindliche Auskunft zum Zolltarif (vZTA) dar. Auf diese Weise erhalten Sie zwar die richtige Einreihung in den Tarif, die vZTA setzt jedoch einen extra Online-Antrag an den Zoll voraus und deshalb auch eine gewisse Bearbeitungszeit.

 

Lösung: Warentarifnummer-Software CLASS-X nutzen

Diese kurze Einführung in die Warentarifierung zeigt, wie viel Aufwand und Fachwissen für die korrekte Einreihung von Waren in den Zolltarif nötig ist. Deshalb sollten Sie gleich zu einer Warentarifnummer-Software greifen. CLASS-X beispielsweise ermöglicht Ihnen eine einfache, zeit-effiziente und sichere Form der Warentarifierung nach aktueller Vorschrift.]

Elvira Jahnke

Ihre Ansprechpartnerin