zurück

Kanufahren im Altmühltal – gemeinsam paddeln und das Ziel erreichen

Am 27. Juli 2019 machten wir uns pünktlich um 7:45 Uhr mit dem Bus auf den Weg nach Solnhofen.
Um 10:00 Uhr dort angekommen, stärkten wir uns mit einem guten bayrischen Weißwurst-Frühstück mit Brezeln und süßen Senf oder einer Käseplatte.

Im Bus
Weißwurst-Frühstück

Nachdem wir die Ausrüstung und die Einweisung erhielten, konnten wir um 11:45 Uhr mit dem Paddeln starten.

Paddeln

Nach Solnhofen paddelten wir auf die schönste Felsformation des Altmühltals zu, die “Zwölf Apostel”. Vom Boot aus waren die majestätisch wirkenden Kalkfelsen, die sich im Halbrund dem Lauf der Altmühl anpassen zu sehen. Nach kurzer Zeit erreichten wir die sportlichen Höhepunkte der Tour, die beiden Wehre “Hammermühle” und “Hagenacker”. Mit Schwung passierten wir die idyllischen Bootsrutschen. Nicht alle BEXler blieben bei dieser Rutschpartie trocken.
Blubb-blubb

Danach luden in Dollnstein romantische Biergärten zu einer gemütlichen Tasse Kaffee und einem frischen Stück Kuchen ein.
Teils trocken, teils pitschnass kamen wir nach 13 km Kanufahrt an unserem Ziel an. Von dort aus fuhren wir mit dem Bus wieder zurück nach Solnhofen zur Aktivmühle. Dort konnten wir den Tag beim gemütlichen Barbecue-Abendessen ausklingen lassen.
Trotz des anstrengenden Kanufahrens hat uns unser Event besonders gut gefallen. Auch wenn wir schmerzende Arme hatten und teilweise an unsere Grenzen kamen, werden wir diesen Tag noch sehr lange in Erinnerung behalten.