Wir bei der BEX – Teil 2: Produktentwicklung

Einfach. Anders. Von der Idee bis hin zum Produkt

Bei der Gründung der BEX im Jahr 2006 war die Grundidee, eine neue Art von Software zu entwickeln, welche einfach und intuitiv in der Bedienung ist, sich automatisch aktualisiert und einfache Schnittstellen bietet. Auch heute noch treibt uns der Gedanke an, neue Techniken zu finden, die den Anwendern ihre Zoll-Prozesse vereinfachen. Von uns werden Container-Techniken, Plattformen, Cloud Foundry und neue Frameworks für den Einsatz zukünftiger Lösungen erforscht. Neben unserer Innovationsfreude prüfen wir laufend die sich ändernden fachlichen Anforderungen, sowie Verbesserungsvorschläge von Kunden, um diese zügig umzusetzen.

Das Team der Produktentwicklung stellt sich dabei immer von neuem die Fragen:

  • Was möchte der Kunde?
  • Wie können wir den Produktnutzen für den Kunden steigern?
  • Welche neuen Möglichkeiten könnten dem Kunden helfen, die er noch nicht kennt?

„Ich finde es sehr spannend, Produkte von Grund auf neu zu entwickeln und mit Kunden neue Ideen zu diskutieren“, sagt Alexander Haun. Gemeinsam mit Carolin Mayer ist er zuständig für das Produktmanagement.

Aus diesen Überlegungen und äußeren Faktoren entstehen Konzepte für Änderungen und Produktneuentwicklungen, die als Grundlage für die Softwareentwicklung dienen.

Jens Grimm ist Teamleiter der Abteilung Produktentwicklung. Er ist seit Firmengründung mit dabei und somit eines der Urgesteine. Als Leiter der Entwicklung ist er für die Zuteilung der Aufgaben zuständig und fungiert als Ansprechpartner für seine Mitarbeiter. Innerhalb der Entwicklung behält er den Blick über alle Produkte und ist stark an der Entwicklung unserer Software für Warenursprung und Präferenzen GENESYS involviert. Aufgrund der Komplexität des Produktes unterstützt ihn an dieser Stelle das gesamte Team, vor allem Mike Beckworth.

Katharina Schönfeld, Frontendentwicklerin, erzählt uns: „Seit fünf Jahren bin ich bei der BEX in der Softwareentwicklung. Ich mag intuitive Benutzeroberflächen. Zu meinen Aufgaben gehören die Neuentwicklung von Features, Änderungen der bestehenden Funktionalitäten, Korrektur von Bugs, sowie das Testen der Software.“

Jan Schönberger betreut Kundenprojekte in den Bereichen SAP ByDesign, GENESYS und AES FOR YOU!. „Gemeinsam mit meinem Kollegen Christian Bosch bin ich auch für die Entwicklung des GENESYSPORTAL zuständig. Das Portal muss wie GENESYS stets an neue gesetzliche Änderungen angepasst werden.“ Jan koordiniert auch neue, teilweise ausgefallene Forschungsideen.

Said el Araje ist zuständig für die Anbindung unserer Software an SAP. „Zu meinem Aufgabengebiet zählen unter anderem die Bearbeitung und Erweiterung der SAP-Schnittstellen zu all unseren BEX-Produkten. Ebenfalls leiste ich Hilfe in Supportfällen und erweitere die Lösung bei individuellen Anforderungen. Es ist sehr abwechslungsreich mit dem Kunden die Wünsche und Anforderungen zu besprechen und eine individuelle, für den Kunden passende Lösung zu erstellen.“

Auch einen dualen Studenten bildet die Abteilung Produktentwicklung aus. Nico Hild studiert an der Dualen Hochschule in Heidenheim im fünften Semester Informatik mit der Fachrichtung „Informationssysteme und -management“. „Als dualer Student finde ich es großartig, den Entstehungsprozess von Software zu beobachten und sogar daran teilhaben zu können“, teilt er uns mit. Im Juli beginnt er seine Bachelorthesis und wird damit sein Studium abschließen.

 

Team-Produktentwicklung

Von oben links nach rechts: Said el Araje, Jens Grimm, Alexander Haun, Mike Beckworth, Nico Hild, Jan Schönberger

Geschrieben von <a href="https://www.bex.ag/blog/author/nese/" target="_self">Nese Öztunc</a>

Geschrieben von Nese Öztunc

Seit Juli 2016 bin auch ich ein Teil der BEX und zuständig für alles, was mit Marketing Kommunikation und Content zu tun hat. Unseren BEXblog gestalten wir gemeinsam mit den Kollegen aus den Fachbereichen. Sie haben Fragen, Wünsche, Anregungen oder wollen uns einfach nur mal loben? Über unser Kontaktformular können Sie uns jederzeit kontaktieren, wir melden uns zeitnah. Weiterhin viel Spaß beim Lesen.

Weitere Beiträge

Aalener Industriemesse (AIM) 2019 an der Hochschule Aalen

Aalener Industriemesse (AIM) 2019 an der Hochschule Aalen

An der Hochschule Aalen fand am 23. Oktober 2019 zum 25. Mal die „AIM for students“ statt, an der wir zum zweiten Mal teilnahmen. Bei dieser Recruitingmesse können die Studierenden die Arbeitgeber in der Region kennenlernen, mit Vertretern der Industrie sprechen und...

mehr lesen