Log4J-Lücke

Log4J-Lücke

Warnstufe rot laut BSI: Die Log4J-Lücke hält Web-Dienste und Anwender gleichermaßen in Atem.

Apple, Twitter, Amazon: Von der Sicherheitslücke in der Java-Bibliothek Log4j sind fast alle Web Services betroffen. Auch bei der BEX sind sämtliche Sicherheitsmaßnahmen angelaufen und alle Anwendungen wurden von den BEX-Spezialisten auf die Bedrohung hin untersucht.

Der aktuelle Stand (13.12.2021, 10 Uhr)

  • BEX-Anwendungen sind von Log4j nicht betroffen – weder On-Premises, noch in der Cloud.
  • Die Infrastruktur in der BEX Cloud ist ebenfalls nicht betroffen

Bei neuen Erkenntnissen aktualisieren wir diese Seite sofort.

Mehr Infos zu Log4J unter: https://www.nzz.ch/technologie/fachleute-sprechen-von-internet-apokalypse-fuenf-antworten-zur-sicherheitsluecke-log4shell-ld.1659966

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sebastian Baumgarten

Sebastian Baumgarten

Seit Juli 2019 bin ich bei der der BEX im Produktmanagement tätig. Dort bin ich verantwortlich für die Produkte rund um die Ausfuhranmeldung und die Sanktionslistenprüfung. Dabei stellen wir den Anwender in den Mittelpunkt und verbessern so kontinuierlich die User Experience. Bei Feedback, Anregungen oder Ideen können Sie sich gerne an mich wenden.