Zur Blog Übersicht

EXPERIUM Teil 1: Die Entstehung eines neuen BEX-Produktes

Author Achim Ritz Geschrieben von Achim Ritz, am 26. März 2018

Mit den Produkten SANSCREEN zur Sanktionslistenprüfung Ihrer Geschäftspartner und CLEVER zur Unterstützung bei der richtigen Unterlagencodierung Ihrer Waren hat die BEX schon seit Jahren Werkzeuge im Angebot, die Sie bei Teilaufgaben innerhalb der Exportkontrolle unterstützen.

Mit EXPERIUM wollen wir nun eine umfassende Exportkontroll-Lösung auf den Markt bringen. Damit bauen wir unser bestehendes Lösungsangebot um die länder- und güterbezogene Exportkontrolle weiter aus. Mit diesem BEXletter beginnt eine vierteilige Beitragsserie, mit der wir Sie mit auf den Entstehungsweg dieses neuen BEX-Produktes nehmen. Von den ersten Vorüberlegungen über die Konzeption und die eigentliche Entwicklung wollen wir Sie bis hin zu Erfahrungsberichten der ersten Pilot-Kunden und –Partner an diesem Prozess teilhaben lassen.

Noch ein Satz zum Produktnamen: EXPERIUM setzt sich zusammen aus den Begriffen „Export“ und „Imperium“ (lateinisch für Vorschrift, Verordnung, Herrschaftsgebiet) und fasst so in einem Wort den Einsatzzweck der Anwendung zusammen.

Die fachlichen Anforderungen an das Produkt sind vom Gesetzgeber in §1 AWG quasi schon vorformuliert:

Der Außenwirtschaftsverkehr ist frei, soweit er nicht durch

  • Vorschriften in anderen Gesetzen und Rechtsverordnungen,
  • zwischenstaatliche Vereinbarungen, denen die gesetzgebenden Körperschaften in der Form eines Bundesgesetzes zugestimmt haben und
  • Rechtsvorschriften der Organe zwischenstaatlicher Einrichtungen, denen die Bundesrepublik Deutschland Hoheitsrechte übertragen hat

eingeschränkt wird.

Die Herausforderung bei der Entwicklung von EXPERIUM für die BEX ist also weniger die Definition des Funktionsumfanges, als vielmehr die Beantwortung der Fragen:

  • Woher bekommen wir alle relevanten Daten?
  • Wie bereiten wir diese Informationen für die Anwender sinnvoll auf?
  • Wie stellen wir diese im System zur automatisierten Verarbeitung bereit?
  • Wie kann eine Benutzeroberfläche diese komplexen Zusammenhänge und Prüfungen abbilden?
  • Wie binden wir EXPERIUM elegant in das bestehende Zusammenspiel von AES FOR YOU!, SANSCREEN und CLEVER ein?
  • Wie lässt sich dieser Prüfungsprozess in bestehende Workflows in ERP-Systemen abbilden?
  • Wie lassen sich Vorsysteme sinnvoll anbinden?

Das Ziel war mit diesen Fragen auch gesetzt: wir wollen eine Lösung schaffen, mit der sich Prozesse rund um die Exportkontrolle nahtlos in bestehende Exportabwicklungen beim Kunden einbinden lassen. Das Ganze soll möglichst einfach und überschaubar sein und sich in die bestehende Preis- und Vertriebsstruktur der BEX eingliedern lassen.

Im nächsten Newsletter geben wir Ihnen einen Einblick in die Konzeption von EXPERIUM und zeigen Ihnen die ersten Ergebnisse aus der Entwicklung. Einen kleinen Vorgeschmack gibt der nachfolgende „frühe“ Maskenentwurf:

Maskenentwurf EXPERIUM

Maskenentwurf EXPERIUM

Wir freuen uns, dass Sie uns auf diesem spannenden Weg begleiten. Seien Sie gespannt auf den nächsten Teil der EXPERIUM-Beitragsserie.

 

Fragen? Unklarheiten? – Kein Problem!
Das BEX Support-Team steht Ihnen von Montag bis Freitag von jeweils 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr zur Verfügung.