11.12.2018 EZV – E-DEC Produktion steht wegen Wartung nicht zur Verfügung

Bern, 11.12.2018 – Die Applikation E-DEC – Produktion wird gewartet und steht deshalb am 11.12.2018 von 19:00 Uhr bis 19:30 Uhr, nicht zur Verfügung.

05.12.2018 EZV – E-DEC Produktion steht wegen Wartung nicht zur Verfügung

Bern, 05.12.2018 – Die Applikation E-DEC – Produktion wird gewartet. Es kommt zu kleineren Ausfällen von einigen Minuten. Am 16.12.2018, von 08:00 h bis 22:00 h. Informationen erteilt das Service-Center IKT: mailto: https://www.webapps.ezv.admin.ch/apps/ncts_formular/index.php?sprache=1 Eidgenössische Zollverwaltung  

23.10.2018 Softwareupdate

Sehr geehrte Damen und Herren, im Zuge der Weiterentwicklung unserer Lösungen haben wir neben Änderungen auf unseren Servern im Rechenzentrum auch den Client, mit dem Sie gerade arbeiten, technisch aktualisiert. Ab voraussichtlich 01.12.2018 (jedoch nicht davor) stellen wir Ihnen einen Client bereit der als Mindestversion des .NET Frameworks das 4.0 Full Package von Microsoft benötigt. Wenn Sie an Ihrem Arbeitsplatz Windows 8, 8.1 oder 10 einsetzen erfüllen Sie bereits die Voraussetzungen – der Client funktioniert wie gewohnt und Sie müssen keine weiteren Maßnahmen mehr ergreifen. Sollten Sie jedoch noch Windows 7 SP1 – oder älter – als Betriebssystem einsetzen, dann ist dringend zu prüfen, ob die Mindestversion des .NET Frameworks bereits vorhanden ist oder nachinstalliert werden muss. Bitte wenden Sie sich bei Fragen hierzu an Ihre interne IT-Abteilung.  

22.10.2018 – Die Störung konnte behoben werden, das System läuft wieder normal.

22.10.2018 – Import / Export Produktion läuft zur Zeit sehr langsam!

Sehr geehrte Damen und Herren, Bedauerlicherweise müssen wir Ihnen mitteilen, dass e-dec Import / Export Produktion zur Zeit sehr langsam läuft! Das BIT ist bemüht den Fehler so rasch wie möglich zu beheben. Sobald die Produktion wieder verfügbar ist, werden wir Sie wieder avisieren. Wir bitten um entsprechende Mitteilung an Ihre Mitarbeiter. Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Geduld. Service Center IKT Eidgenössische Zollverwaltung    

EZV – Konkordanzliste für den Übergang vom Harmonisierten System (HS) 2012 zum HS 2017

Bern, 03.11.2016 – Information betreffend Konkordanzlisten zur sechsten HS-Revision Die Tabellen enthalten die Gegenüberstellung der neuen Tarifnummern (und ihren ab 01.01.2017 gültigen Schlüsseln) mit den alten, am 31.12.2016 ablaufenden Tarifnummern und umgekehrt, und zwar in beiden Verkehrsrichtungen. Die Konkordanzlisten sind ein nützliches Hilfsmittel für den Übergang vom HS 2012 zum HS2017 (Änderung des Zolltarifgesetzes). Massgebend und verbindlich ist aber immer nur der Wortlaut der gesetzlichen Tariftexte und statistischen Schlüssel. Die alten Tarifnummern und statistischen Schlüssel werden den neuen Tarifnummern gegenübergestellt. Die Konkordanzliste ist wie folgt zu verstehen und zu lesen:

  • Es kann vorkommen, dass Nummern in der Liste mehrfach erwähnt werden, wenn die Tarifnummer gesplittet oder im Gegenteil mehrere Tarifnummern zusammengezogen wurden;
  • Im Falle der Splittung oder des Zusammenzugs von Tarifnummern wird die bisherige Nummer auch über das Jahr 2017 hinaus weitergeführt, wenn auch mit einem anderen Inhalt (in der Liste sind diese Nummern blau markiert);
  • In gewissen Fällen wird nur ein Teil der Waren, die unter einer abgelaufenen Tarifnummer/einem abgelaufenen Schlüssel eingereiht sind, einer neuen Nummer/einem neuen Schlüssel zugewiesen.
  • Bei den Nummern 2933 und 2934 kann nicht abschliessend beurteilt werden, welche Waren in die Tarifnummer 2939.8000 fallen. Dies muss von Fall zu Fall beurteilt werden.

Links: Informationen über die Änderungen des Zolltarifs per 01.01.2017 Verordnung über die Änderung des Zolltarifs v. 10.06.2016 (HS) Verordnung über die Änderung des Zolltarifs v. 29.06.2016 (ITA II) Konkordanzliste 2017 alt – neu und neu – alt – Tarifnummern Konkordanzliste 2017 alt – neu – Tarifnummern/statistische Schlüssel Konkordanzliste 2017 neu – alt Tarifnummern/statistische Schlüssel (folgt) Für weitere Informationen wenden Sie sich via E-Mail an die OZD, Sektion Methoden und Qualitätssicherung: ozd.ahst.methoden@ezv.admin.ch  

EZV – Information zur Einführung UID

Bern, 13.10.2016 Definitive Einführung der Unternehmens-Identifikationsnummer (UID) und Abschluss des Projekts Zollkundenverwaltung (ZKV) EZV – Information zur Einführung UID Eidgenössische Zollverwaltung  

EZV – Obligatorische Angabe der Unternehmens-Identifikationsnummer (UID) in e-dec und NCTS Export ab dem 1. Januar 2016 – zur Erinnerung

Ab dem 1. Januar 2016 wird die Angabe der Unternehmens-Identifikationsnummer (UID) in den Rubriken „Importeur“ und „Empfänger“ (e-dec Import) sowie in der Rubrik „Versender“ (e-dec Export und NCTS Export) obligatorisch. Wir bitten die Spediteure ab sofort die UID (ohne Striche und Punkte, z. B. CHE123456789) fakultativ in den Zollanmeldungen anzugeben. Somit wird die gültige Angabe in e-dec Import / Export neu durch die Plausibilitätsregeln R343 (Feld Empfänger), R342 (Feld Importeur) und E208 (Feld Versender) geprüft. Eidgenössische Zollverwaltung  

EZV – Projekt Zollkundenverwaltung – Informationen zum Mai-Release 2015

Die Ablösung der Spediteur-Nr. durch die UID (Unternehmens-Identifikations-Nr.) bei den bisherigen Zollbeteiligten ist gut angelaufen. Mit dem Release Ende Mai wird nun der nächste Meilenstein, mit der Einführung der ZE-/ZV-Rolle inkl. der Zugelassenen Orte (ZO), lanciert. Wir möchten nun die Gelegenheit nutzen und Ihnen den aktuellen Stand sowie die weiteren Schritte aufzeigen. Eidgenössische Zollverwaltung  

EZV – Informationen zur Reorganisation der Oberzolldirektion vom 17.04.2015

Werte Kunden der Abteilung Informatik der Eidgenössischen Zollverwaltung Mit der Reorganisation der Oberzolldirektion werden auf den 01.05.2015 alle IKT-relevanten Themen in der neuen Abteilung Informatik zusammengefasst. Mit dieser Neuausrichtung und Konsolidierung erwarten wir eine einfachere und transparentere Koordination der IKT-Vorhaben, raschere Bearbeitung und konstante Qualität der Dienstleistungen. Helpdesk technische Kundenanliegen: Ab dem 01.05.2015 werden sämtliche bisherigen Helpdesks im Informatikbereich der Eidgenössischen Zollverwaltung im neuen Service-Center IKT zusammengefasst und sind via Webformular, E-Mail und Telefon (Mo-Fr / 07:00-17:00 Uhr) erreichbar. Service-Center IKT +41 58 462 60 00 ozd.servicecenter-ikt@ezv.admin.ch Bitte benutzen Sie ab dem 01.05.2015 bei IKT-Problemen und -Störungen in erster Linie das Webformular auf der Internetseite der EZV (www.ezv.admin.ch > Zollanmeldung > Support > Service-Center IKT) oder die obenstehenden Kontaktinformationen. Andere Telefonnummern und Mailadressen (Postfächer) werden nicht mehr bewirtschaftet. Informationen bezüglich die Behandlung von fachlichen Fragen erhalten Sie direkt von den zuständigen Fachbereichen. Weitergehende Informationen finden Sie ab dem 01.05.2015 auf der Internetseite der EZV (www.ezv.admin.ch). EZV – Merkblatt über die Verwendung von NZE-Pflichtcodes und NZE-Artencodes in e-dec und NCTS Das Merkblatt über die Verwendung von NZE-Pflichtcodes und NZE-Artencodes in e-dec und NCTS wurde aktualisiert. EZV – Merkblatt über die Verwendung von NZE-Pflichtcodes und NZE-Artencodes in e-dec und NCTS Eidgenössische Zollverwaltung